Zoo & Co. Schneider

Katzenernährung

Gesunde Katzennahrung und das richtige Katzenfutter

Jeder Katzenliebhaber kennt das; Katzen lieben es zu Schlafen. Aber neben einem ausgiebigen Schläfchen ist auch das Fressen eine Lieblingsbeschäftigung. So gerne Sie Ihre Katze auch verwöhnen, nicht alles gehört in den Fressnapf Ihrer Samtpfote.

Trocken- oder Nassfutter? Frischfleischernährung (die sogenannte Barf-Ernährung) oder vegetarische Kost? Und muss gutes Futter immer teuer sein? Braucht meine Katze anderes Futter, wenn sie älter ist? Gebe ich Ihr Milch oder lieber Wasser?

Wir beraten Sie gerne, wie Sie die Verdauung Ihrer Katze unterstützen können und was nicht auf den Speiseplan gehören sollte. Wir helfen gerne weiter!

Meine Katze trinkt so wenig. Was tun?

Als erstes sollte die grundlegende Frage des Standortes für den Wassernapf geklärt sein. Er gehört weder in unmittelbare Nähe der Futterstelle noch in die Nähe der Toilette!

Katzen sind ehemalige Wüstenbewohner, sie trinken also von Haus aus relativ wenig. Wasserstellen sollten für die Katzen einen gewissen Anreiz haben, Wasser das sich beispielsweise bewegt, wie es in einem Trinkbrunnen der Fall wäre, ist sehr interessant. Hinzu kommt der positive Aspekt, dass das Wasser stets sauber, kühl und nicht abgestanden ist.

Jeder Katzenbesitzer weiß auch, dass der Liebling sehr eigen sein kann. Es gibt Katzen, die mögen es schlichtweg nicht aus einem Plastiknapf zu trinken, sondern bevorzugen die Keramik- oder Aluminium Variante, das gilt es rauszufinden. Am hygienischsten sind Brunnen aus Keramik. Diese lassen sich leicht und rückstandslos säubern.

Es kann auch helfen den Saft von Thunfischdosen in Eiswürfelbehälter einzufrieren und sie dem Trinkwasser zuzugeben. Die Fisch- Eiswürfel haben den Vorteil, dass man sie jederzeit beliebig auftauen kann.

Aber wieviel sollte eine Katze denn nun täglich trinken?

Als Anhaltspunkt ist es immer gut mit ca. 45 ml pro Kilogramm Körpergewicht zu rechnen. Nassfutter mit einem Feuchtegehalt von circa 70% zählt mit hinein!

Meine Katze trinkt so wenig. Was tun?

Katzen, die Trockenfutter bevorzugen, leiden tendenziell seltener unter Zahnstein als Katzen, die viel Nassfutter fressen. Die Ernährung mit Trockenfutter kann aber hilfreich sein, um Zahnstein vorzubeugen. Tipp: Sie müssen die Katzenernährung nicht vollständig umstellen, sondern spezielles Trockenfutter zufüttern. Das ist speziell geformt, so dass Zahnbeläge beim Kauen abgerieben werden. Testen Sie verschiedene Produkte, um herauszufinden, welches davon Ihrer Katze am besten schmeckt.

Wichtigste Maßnahme: Maulkontrolle!

Eine regelmäßige Maulkontrolle sollte niemals ausbleiben, egal ob Sie die Zähne putzen oder spezielles Trockenfutter geben. Überprüfen Sie das Maul Ihrer Katze und suchen Sie gegebenenfalls Ihren Tierarzt auf, um die Zähne professionell reinigen zu lassen. Deutliche gelbliche bis bräunliche Verfärbungen, Maulgeruch und entzündetes Zahnfleisch sind deutliche Anzeichen für Zahnstein.
Romy
Expertin für Hundeerziehung und Katzenernährung

Unser Standort Arnstadt

ZOO&Co.
Zooparadies Schneider GmbH & Co. KG
Ichtershäuser Str. 51
99310 Arnstadt

fon: 03628 / 641296
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Standort Ilmenau

ZOO&Co.
Zooparadies Schneider GmbH & Co. KG
Friedrich-Ebert-Straße 12B
98693 Ilmenau

fon: 03677 / 4655301
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unser Standort Suhl

ZOO&Co.
Zooparadies Schneider GmbH & Co. KG
Am Königswasser 5
98528 Suhl

fon: 03681 / 453850
mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Impressum | Datenschutzhinweise
Copyright 2020 ZOO&Co. Zooparadies Schneider GmbH & Co. KG